Diessenhofenbalkenvar
Theater    Kino
Lesungen    Vorträge
GGD
GGDkultur

Veranstaltungen 2013/14

Vortrag: Neid mit dem «Neidologen» Armin Binotto – Sonntag, 20. Oktober 2013, 17.00 Uhr,
Rathaussaal Diessenhofen

Generalversammlung GGD – Freitag, 15. November 2013, 18.00 Uhr, Kulturstube Löwen, Diessenhofen

13–20 Bücher 2013 – Jeanette Bergner – Freitag, 15. November 2013, 19.30 Uhr, Kulturstube Löwen, Diessenhofen

Kinderspielnachmittag und Kinderkonzert – 23. November 2013, ab 13.00 Uhr, Rhyhalle

Konzert der Band «Red Box» – Donnerstag, 28. November 2013, 20 Uhr, Kulturstube Löwen, Diessenhofen

Lesung in Privathäusern – Sonntag, 15. Dezember 2013, 15.00 Uhr, Basadingerstr. 48 a, Diessenhofen

Kino: Edgar-Wallace-Filme I – Der Zinker (Deutschland, 1931) – Donnerstag, 16. Januar 2014, 19.30 Uhr
Kulturstube Löwen, Diessenhofen

Bildervortrag: Saloppe Sprüche – Sonntag, 9. Februar 2013, Haus Kunst und Wissen, Muesumsgasse 11, Diessenhofen

Kino: Edgar-Wallace-Filme II – Der Hexer (Deutschland, 1932) – Donnerstag, 20. Februar 2014, 19.30 Uhr
Kulturstube Löwen, Diessenhofen

Theater: «WEG DAMIT!» – Graziella Rossi und Daniel Fueter – Sonntag, 9. März 2014, 17.00 Uhr,
Schwanenbühne Stein am Rhein

Kino: Edgar-Wallace-Filme III – Der Doppelgänger (Deutschland, 1933/34) – Donnerstag, 20. März 2014, 19.30 Uhr Kulturstube Löwen, Diessenhofen

Lesungen in Privathäusern am Rhein – Daniel Badraun – Sonntag, 27. April 2014, 17.00 Uhr

Konzert Pumcliks: italian gypsy rokoko – Sonntag, 11. Mai 2014, 17.00 Uhr, Rathaussaal Diessenhofen

Veranstaltungen 2014/15

Literaturrunde I: Sonntag, 26. Oktober 2014, 17.00 Uhr, Museum Kunst und Wissen, Museumsgasse 11, Diessenhofen

Gefesselt und berührt – Lektüre 2014: Freitag, 21. November 2014, 19.30 Uhr,
Museum Kunst und Wissen, Museumsgasse 11, Diessenhofen

Kinderfilme I: Samstag, 6. Dezember 2014, 14.00–16.00 Uhr, Aula Schule Zentrum

Kinderfilm II: Samstag, 13. Dezember 2014, 14.00–16.00 Uhr, Aula Schule Zentrum

Literaturrunde II: Sonntag, 11. Januar 2015, 18.00 Uhr, Studio Tele D, Grabenstr. 26, Diessenhofen

Kitsch per Post: Vortrag, Buchvernissage und Ausstellung: Freitag, 20. Februar 2015, 19.30 Uhr,
Steinerstrasse 16 (alte Tigerfinklifabrik), Diessenhofen

Konzert Kammerflimmern: Samstag, 21. März 2015, 20.00 Uhr, Rathaussaal Diessenhofen

Ausstellung Kunst macht Freu(n)de!: 27. März 2015–29. Mai 2015, 19.30 Uhr, Museum Kunst und Wissen,
Museumsgasse 11, Diessenhofen

Puppentheater – Kindervorstellung: Freitag, 24. April, 17.00 Uhr, Rathaussaal Diessenhofen

Konzert Tarallucce: prima di tutto: l’amore!: Sonntag, 10. Mai 2015, 17.00 Uhr, Rathaussaal Diessenhofen

LiteraturrundeBergner261014rgb

Gefesselt und berührt – Lektüre 2014

Auch in der Literatur dreht sich alles um die Liebe und den Tod. So lässt man sich aufs Einfachste von Lebensgeschichten und deren Ende, von Freundschaften und deren Qualen fesseln, von raffiniert gestrickten Plots und unglaublichen Einsichten in seelische Tiefen. Rührung stellt sich ein, sobald der Fortgang des Erzählten mit einem selbst zu tun hat oder der Ausgang gewiss erscheint. Die Unversöhnlichkeit von Suizid und Überlebenswille, von Historie und Zukünftigem erschließt sich dann von selbst, das Damit-leben-Können bleibt höchstes Glück und beste Aufgabe des Lesenden. Internationale Beispiele vom Feinsten wollen dazu verführen, vorgestellt von Jeanette Bergner.

Lektüre_21/11/2014

Literatur in der Runde – Diessenhofen die Erste

Wem nützt das beste Buch, wenn es ungelesen bleibt? Das lässt sich ändern.

Vier in einer Runde machen die Lesesache rund. Vier aktuelle Bücher mit spannenden Inhalten von verschiedenen Autoren: die GGD lädt ein zur ersten Literaturrunde in Diessenhofen. Das Publikum wird mit informativen, kontroversen, überraschenden Gesprächen unterhalten und zum Lesen verführt. Es diskutieren Jeanette Bergner, Sekundarlehrerin, Diessenhofen; Volker Mohr, Autor, Schaffhausen; Helga Sandl, Kunsthistorikerin, Museum Kunst und Wissen, Diessenhofen; Marianne Sax, Buchhändlerin und Präsidentin Buchhändler- und Verlegerverband Schweiz, Frauenfeld, über die Titel: Roland Buti: «Das Flirren am Horizont», Judith Hermann: «Aller Liebe Anfang», Uwe Dick: «Sauwaldprosa» und Hartmut Lange: «Das Haus in der Dorotheenstrasse».

Dauer: fünf Viertelstunden mit Apéro

Kinderfilme I – Weihnachtszeit – Trubel – Heiterkeit: Filme für Kinder

Kinderfilme zur Weihnachtszeit

machen auch den Eltern Freud’

einkaufen, entspannen ganz ungestört,

das geht nur, wenn man von der Rasselbande nix hört –

Diese Idee soll mit den zwei folgenden Filmen verwirklicht werden.

«Die Schneekönigin» ein Klassiker des russischen Animationsfilms von 1966.

Der Film basiert lose auf dem Märchen «Die Schneekönigin» von Hans Christian Andersen.

Die Kinder bitte bringen und abholen. ((ab 8 Jahren)

GGD-Bücher-Bergner

Kinderfilm II – «Die Hüter des Lichts» – ein Animationsfilm von Dream Works von 2013

Der Weihnachtsmann Nicholas St. North, der Osterhase E. Aster Bunnymund, der Sandmann und die Zahnfee Tooth haben alle Hände voll damit zu tun, die Kinder glücklich zu machen. Gemeinsam sind sie die Hüter des Lichts, die über fantastische Fähigkeiten verfügen. Doch dann tritt der hinterhältige Boogeyman Pitch auf den Plan. Er will die Welt mit Albträumen in Finsternis stürzen. Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann? Niemand, und das fuchst ihn gewaltig. Also startet er einen Angriff auf die Kinder dieser Welt. Die Hüter des Lichts stellen sich dagegen und erhalten Unterstützung von Jack Frost, der auf der Suche nach seiner Bestimmung ist.

Die Kinder bitte bringen und abholen. (ab 8 Jahren)

Hüter des Lichts_13-12-2014_rgb

Literatur in der Runde – Diessenhofen die Zweite

Vier in einer Runde machen die Lesesache rund. Aktuelle Bücher, spannende Inhalte von verschiedenen Autoren: Die GGD lädt ein zur zweiten Literaturrunde in Diessenhofen . Wiederum diskutieren Vier in einer Runde über vier aktuelle Bücher. Jeanette Bergner, Sekundarlehrerin, Diessenhofen; Volker Mohr, Autor, Schaffhausen; Helga Sandl, Kunsthistorikerin, Museum Kunst und Wissen, Diessenhofen; Marianne Sax, Buchhändlerin und Präsidentin Buchhändler- und Verlegerverband Schweiz, Frauenfeld, tauschen sich aus, argumentieren differenziert und unterhaltsam. Die Titel im Januar: Matthias Zschokke «Die strengen Frauen von Rosa Salva»;  Michael Köhlmeier «Zwei Herren am Strand»; Jennifer Clement «Gebete für die Vermissten»;  Botho Strauss «Herkunft».

Dauer: eine Stunde

Platzzahl beschränkt: Anmeldung erbeten unter: 077 441 72 08 

GGD-Bücher-Bergner

Kitsch per Post – Vortrag, Buchvernissage und Ausstellung

Der 2013 nach Diessenhofen gezogene Fotohistoriker Fritz Franz Vogel präsentiert seine Sammlung von Bromsilberpostkarten. Diese oftmals handkolorierten Postkarten wurden um 1900 zu den Anlässen des Jahres- und des Lebenslaufs hergestellt. Zu Neujahr, Ostern, Geburtstag, Konfirmation, Erste Liebe… wurden in Fotostudios Bilder inszeniert und über spezialisierte Verlage vertrieben.

Heute werden solche Karten mit ihrem nostalgischen Hauch für den Textildruck verwendet oder für Tapetenmuster rezykliert. Der Charme von Harmonie und verschwundener Heimat macht sie ausserdem zum beliebten Sammlerobjekt.

GGD-Bücher-Bergner

Kammerflimmern – ein Liebesliederabend mit Arztvisite

Mit Marianne Racine (voc), Markus Schönholzer (voc), Dr. med. «N.N.» und dem «Weshalb Forellen Quartett»

Kammerflimmern ist eine medizinisch-musikalische Betrachtung der Liebe, ein Konzert und ein Referat zugleich. Auf ihrer laufenden Schweizertournee werden die Sänger Markus Schönholzer und Marianne Racine nicht nur von einem Streichquartett, sondern auch von erfahrenen Medizinern begleitet. Gemeinsam mit seinen Gastreferenten ergründet das Kammerflimmern-Sextett die physischen Auswirkungen der akuten Liebe. Was passiert eigentlich im verliebten Körper? Gibt es wirklich Schmetterlinge im Bauch? Macht die Liebe tatsächlich blind? Kann ein Herz brechen? Ist die Liebe eigentlich gesund?

Sechs MusikerInnen und ein Mediziner geben Auskunft: Überraschende Interpretationen grosser und kleiner Liebeslieder werden von Kurzvorträgen über die körperliche Wirkung von Amors Pfeilen umrahmt. Diese heitere Zusammenarbeit von Streichquartett, Sänger und Arzt macht «Kammerflimmern» zu einem idealen Unterhaltungsabend für den modernen Romantiker. Ein Konzert – ein Referat – ein Vergnügen.

GGD-Vortrag-Saloppe-Sprüche

Ausstellung – Kunst macht Freu(n)de!

In Zusammenarbeit mit dem «Museum kunst + wissen» zeigen wir Kunstwerke
von Thurgauer Sammlern. Darunter befinden sich Werke bekannter Künstler aus der Brücke -, Cobra-, Zen 49- und Zero-Gruppe. Vernissage: 19.30 Uhr.

Zeitgenössische Thurgauer Kunstschaffende sind eingeladen, sich von diesen Kunstwerken inspirieren zu lassen und ihr Lieblingsstück zum Ausgangspunkt einer eigenen Arbeit zu machen. Die Ergebnisse werden neben den berühmten Kunstwerken präsentiert.

GGD-Vortrag-Saloppe-Sprüche

Puppentheater – Der Kasperkoffer – «Der Drachenbrunnen»

Ein Kaspermärchen in fünf Akten von Christoph Stüttgen

Einmalig in seiner Form – ein grosser Reisekoffer ist zugleich ein Handpuppentheater mit allem, was dazugehört. Kasperle treibt so manchen Schabernack.

Der Prinz, tief im Brunnen versunken, eine Nixe lockte ihn rein,

und das am Tag vor der Hochzeit, die Prinzessin ist nun allein. –

Sie möchte den Liebsten retten, von feinstem Tuch umhüllt,

eilt die Prinzessin zum Brunnen, den sie mit Tränen füllt. –

Doch dann, bei Vollmond, der Kasper hält Wache, 

erscheint am Brunnen ein durstiger Drache...

Ein putzvergnügtes Possenstück aus Kaspers Kinder- und Jugendtagen.
Für kleine und grosse Kinder!!!

GGD-Vortrag-Saloppe-Sprüche

Konzert – Tarallucce: prima di tutto: l’amore! (passend auch zum Muttertag)

Sie ruft dich, sie umgarnt und verführt dich, sie lockt und verzaubert dich. Sie gibt dir Rätsel auf, sie lässt dich nicht mehr schlafen und erzählt dir tausend Lügen. Sie wird nie müde und lässt dich träumen mit offenen Augen. Du sperrst sie aus und dich ein, du ärgerst dich, und schreist: nie mehr! Und im selben Atemzug: Immer und vor allem : die Liebe!

Das Trio «tarallucce» hat sich ganz und gar IHR verschrieben: der Liebe! Im Programm «prima di tutto: l’amore» sind mit den vertrauten (und ach so liebgewonnenen) Weisen und Geschichten auch neue zu hören, die das Herz betören und das Gemüt umfangen. Und während eine verstohlene Träne im Auge glänzt, umspielt ein wissendes Lächeln den Mund: Ja, ja, das kennen wir doch: die Liebe!

Fiorentina Talamo, Gesang; Manuela Frescura:, Mandoline, Mandola; Laure Perrenoud, Gitarre, Rhythmusinstrumente.

www.tarallucce.ch

GGD-Wallace-Dopelgänger
LiteraturrundeSandl26102014rgb
GGD-Bücher-Bergner